Geschichte

Bürgerhalle Flüren


Entstehungsgeschichte der Bürgerhalle Flüren


Bürgerhalle Flüren


„ Zu Hause des Bürgerschützenverein Flüren


Im November 1994 erfolgte der erste Spatenstich und im darauf folgendem Frühjahr dann die Grundsteinlegung.

Durch tatkräftige Unterstützung aller Schützen konnte die Bürgerhalle, nach nur drei Jahren Bauzeit, 1997 eingeweiht werden. Seit diesem Zeitpunkt ist die Bürgerhalle das Zuhause des Bürgerschützenverein Flüren.


Das gesamte Vereinsleben des Bürgerschützenverein Flürens spielt sich in der Bürgerhalle ab.

Die Bürgerhalle verfügt über einen Schießkeller, auf dem die Sportschützen wöchentlich Ihr scharfes Auge trainieren.

Auf der großen Empore kommt der Klang des Tambourkorps Flüren besonders gut zur Geltung, sodass hier jede Woche die Übungsstunden stattfinden.